A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Einfach nur die Tagesnotizen

ich bin jetzt müd. deshalb relativ ungefiltert die notizen, die ich tagsüber in mein kleines buch schreibe.
09.30: abholung hotel. tonleute und ich. der regisseur, obwohl geplant hat verschlafen und kommt später nach.
10.00: ankunft am set. einige wenige gewerke sind schon da. aber es ist noch nicht mal klar, was wir alles drehen.
10.30: die ersten schauspieler kommen.
11.00: hepsi kommen. Die sind offenbar noch nicht so berühmt, dass mansie so früh bestellen kann, auch wenn ihre szenen erst nach den anderenkommen. die szene der beiden schauspielern, die gestern den lachkrampfbekommen haben, ist eingeleuchtet und die kameras stehen.
11.20: regisseur kommt.
12.00: schauspieler am set. licht an.
12.05: ready to shoot.
12.45: hängengelassene szene von gestern fast gedreht. die totale fehltnoch, weil im hintergrund noch einige darsteller fehlen. und wir hätteneigentlich richtungen abdrehen können. aber hin und her bauen macht jaauch spass.
13.00: die dispo für heute wird geschrieben.
13.20: wer probt ist feig. aber ohne proben kommt schon mal eine lampe oder ein tüll ins bild.
13.40: irgendwie ist eine weitere szene am tisch der beidenschauspieler von gestern abgedreht. jetzt ist mittag angesagt. danachdrehen wir eine szene mit allen schauspielern. den gegenschuss zu dereben gedrehten szene lassen wir hängen.
13.45: während das team ist, proben die schauspieler. sieht recht lustig aus, weil viele nicht richtig bei der sache sind.
nach zwei abgebrochenen proben wird gedreht, läuft aber dann doch erstaunlich gut.
danach noch zwei drehs. dann gibt es wieder eine pause. warum? keine ahnung.
16.00: eine schiene ist gelegt. also werden von der diverse auf und abgänge gedreht.
20.00: alle essen wieder.
wir drehen alles aus möglichst alle nichtungen und im schnitt wird sichalles ergeben. mir fehlt da so einwenig die dramaturgie. weil die darsteller haben immer ihre eihgenen szenen und sind aber bei den anderen im hintergrund. nur diese unterscheidung fehlt mir.
21.45: die freundin des produzenten ist abgedreht. sie spielt eine sängerin und musste wieder weg.
01.00: diverse szenen mit darstellern im vordergrund, deren szenen wirschon gedreht haben werden gedreht. im hintergrund sind andere, dieerst heute zeit haben.
01.15: wir drehen einen videoclip mit der produzentenfreundin. ichdachte sie musste schon weg. alle hören sich das lied, dass wir gleichdrehen auch vor der aufnahme schon mal gerne an. wir drehen viereinstellungen der sängerin auf der bühne. das muss reichen.
02.45 drehschluss. und auch gerade erfahren, dass morgen frei ist.